Aktuelles

Neuigkeiten rund um den Tambourenverein Biberist

Der Tambourenverein Biberist wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr.

Wir möchten uns für Eure Unterstützung im vergangenen Jahr bedanken, sei es mit einem Besuch an unserem Geissschachenfest, als Gönner, Besucher unseres Zwirbeli-Stand an der Biberister Kilbi oder einem sonstigen Engagement. Herzlichen Dank. 

Fast pünktlich auf das neue Jahr wurde der Webauftritt des Tambourenverein Biberist etwas zeitgemässer gestaltet und aktualisiert. Wir wünschen viel Spass mit der neuen Webseite.

 

„Tambouren! Vorwärts! Marsch!“ Unter diesem Kommando begannen die Biberister Tambouren am Samstag, den 2. Juli, die Sektionswettkämpfe anlässlich des 23. Zentralschweizerischen Tambouren- und Pfeiferfest in Möhlin AG. Beim Tambouren Sektionswettkampf kommt es darauf an die technischen, rhythmischen und dynamischen Trommelfertigkeiten sowie das Zusammenspiel der Gruppe zu präsentieren. Dabei zählt der Moment. Alles was seit Anfang des aktuellen Jahres in stundenlanger Detailarbeit erarbeitet wurde, muss im Moment X auf Anhieb abrufbar sein und umgesetzt werden können. Dies gelang den Biberister Tambouren.


Pünktlich wurde die 106. Generalversammlung des Tambourenverein Biberist durch den Präsidenten Daniel Schreier eröffnet. Beginnend mit den Jahresrückblicken des Präsidenten, des Sektionsleiters, des Jungtambourenhauptleiters sowie des Kassiers konnten die Anwesenden das vergangene Trommeljahr Revue passieren lassen. Aus Sicht des Präsidenten gab es mehrere Highlights. Einerseits ist da die erfolgreiche Entwicklung der «Alten Garde» zu erwähnen. Die «Alte Garde» unter der Leitung von Hans Luterbacher trainiert regelmässig und engagiert sich in Zusammenarbeit mit der Stammsektion mit verschiedensten Auftritten.


Zur 107. GV des Tambourenverein Biberist lud der Präsident, Daniel Schreier, Ehren- und Aktivmitglieder sowie Freunde der Tambouren traditionsgemäss zu einem geselligen Anlass im Probelokal in Biberist ein.

Das vergangene Trommeljahr der Biberister Tambouren stand voll und ganz im Zeichen der „Dynamik“. Diese Dynamik liessen der Präsident und der Sektionsleiter, Martin Lischer, gemeinsam in einem mit Fotos bereicherten Jahresrückblick aufleben. Trotz der Tatsache, dass die Tambouren im vergangenen Jahr keinen technischen Wettkampf auf nationaler Ebene auszutragen hatten, wurde den Teilnehmenden schnell bewusst, wie intensiv das Jahr aus trommeltechnischer Sicht dennoch war.


Am Zentralschweizerischen Jungtambouren- und Jungpfeiferfest in Mümliswil war am vergangenen Wochenende eine stark verjüngte Nachwuchsformation der Biberister Tambouren am Start. In den beiden Sektionskategorien S1 und S3 nahm man am Wettspiel teil.

Die S1-Sektion konnte sich im 7. Rang klassieren, was nach den Erfolgen in den letzten zwei Jahren eher an eine Enttäuschung grenzt. Man musste aber eingestehen, dass die Konkurrenz aus Basel in diesem Jahr wieder stark vertreten war und die Biberister mit einer vergleichsweise jungen und kleinen Sektion teilnahmen. Besser klassiert waren die ganz Kleinen in der Kategorie S3, welche mit einem 6.  Rang von insgesamt 17 startenden Sektionen ein positives Zeichen setzte.